Corona Hinweise Unisono Paarberatung Kreis Borken - Paartherapie im Kreis Borken und Kreis Wesel

Direkt zum Seiteninhalt

Corona Hinweise Unisono Paarberatung Kreis Borken


psychologische Beratung und Therapie in Zeiten von Corona

Bitte bleiben Sie gesund.


Leider bewegen wir uns aktuell in einer sehr unsicheren und einschränkenden Zeit. Die aktuelle Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die psychologischen Beratung.
Ich möchte Ihnen hier kurz darstellen, was die gesellschaftliche Situation für die Eheberatung und Paartherapie bei mir bedeutet.

Konkret für die Beratung:

  • Der Beratungsabstand zwischen Klientenpaar/Klient und Berater wird entsprechend der jeweils aktuellen Empfehlungen vergrößert.

  • Die Klienten erhalten in der Praxis die Möglichkeit, sich die Hände zu desinfizieren und oder zu waschen. Türen und Türklinken zur Beratungspraxis werden regelmäßig vom Berater desinfiziert.

  • Die Räumlichkeiten werden durchgängig während der Beratung gelüftet. (Stoßlüften nach jeder Beratung). Achtung: Für die Wintermonate habe ich einen Raumlüfter mit der Filterstärke H13 aufgestellt. Dieser hilft die Raumluft mit Hilfe eines UV-Vilters von Virenpartikeln zu reinigen und verringert somit die Aerosolbelastung im Raum.

  • In dieser schwierigen Zeit wird kein Tee oder Wasser mehr angeboten - Wenn Sie dennoch während der Beratung etwas trinken möchten, können Sie sich gerne eigene Getränke mitbringen.

  • Familienberatungen können aktuell nicht stattfinden. Der Mindestabstand kann nicht gewahrt werden. Einzelberatung und Paarberatungen sind aber möglich.

  • Bitte schätzen Sie selbst ein, ob Sie an Erkältungssymptomen leiden. Sollten Sie Symptome zeigen, bzw. in der letzten Zeit Kontakte zu Infizierten gehabt haben, klären Sie bitte im Vorfeld ärztlich ab, ob Sie eine Ansteckungsgefahr für Dritte darstellen. Sie können die Termine dann auch sehr kurzfristig absagen. Hierzu verzichte ich auf die Regelung des Ausfallhonorars, so dass Sie keine Sorge haben müssen, nicht rechtzeitig abgesagte Termine bezahlen zu müssen. (vgl. Pkt 6 AGB´s) Abgesagte Termine werden nachgeholt.

  • Sollten sich im Beratungsverlauf dennoch Verdachtsmomente ergeben, kann die Beratung auch von Seiten des Beraters vorzeitig beendet werden.

  • Versuchen Sie keine öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, um in die Praxis zu kommen. Lassen Sie sich im Zweifel lieber bringen oder sagen den Termin ab. Öffentliche Verkehrsmittel stellen ein Ansteckungsrisiko dar.

  • Wenn Sie zur Risikogruppe gehören, nehmen Sie bitte die Onlineberatung wahr.

  • Die Paarberatungen sind so organisiert, dass zwischen den Sitzungen immer ein Abstand von 30 Minuten besteht. So begegnen sich die Paare nicht , und der Beratungsraum kann entspechend vorbereitet werden.

Der Berufsverband der Deutschen Psychologinnen und Psychologen sieht aktuell kein Verbot zur Berufsausübung. Auch das Gesundheitsamt sieht keine zwanghafte Schließung vor. Dies bedeutet für mich, dass unter der Voraussetzung der aktuellen geltenden Gesundheitsvorschriften der Beratungsbetrieb (eingeschränkt) weitergeführt werden kann. Dies ist auch aus psychologischer Sicht dringend geboten. Anspannungen, Konflikte, Isolation und Einschränkungen hinterlassen Spuren. Um hier rechtzeitig Ventile zu bieten, muss die Unterstützung für Paare und Einzelpersonen weitergeführt werden.

Der Berufsverband der Deutschen Psychologinnen und Psychologen hat auf seiner Webeite mittlerweile umfangreiche Informationen zum Umgang mit der Krise bereitgestellt. Vielleicht klicken Sie sich einfach mal durch (Zusammenstellung des BDP)
Zurück zum Seiteninhalt